Behandlungen

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns gerne an!
Tel. 02831 974 55 85

Praxis für ganzheitliche Naturheilkunde | Cell-Symbiosis-Therapie
18094
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-18094,page-child,parent-pageid-17287,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
Cell-Symbiosis

Cell-Symbiosis-Therapie/Immuntherapie

Cell-Symbiosis-Therapie/Immuntherapie

cell-symbiosisNach den Grundlagen der Cell-Symbiosis-Therapie nach Dr. med. Heinrich Kremer können chronische Krankheiten und Genmutationen unter anderem durch zunehmende Störungen der Zellleistung entstehen. In jeder unserer Körperzelle (außer der roten Blutkörperchen) befinden sich durchschnittlich 1500 Mitochondrien. Sie sind das »Kraftwerk« der Zelle. Werden Mitochondrien in ihrer empfindlichen Struktur oder Funktion gestört, ist sowohl die Regulation der Stoffwechsel- und Energieleistung der Organe als auch die Entgiftungsvorgänge unseres Organismus gestört oder blockiert.

Die Organ- und Zellleistung verbessern, das Immunsystem stärken

Chronische Entzündungen, Belastungen mit Industriegiften, wie z. B. Schwermetallen, Ernährungsstörungen, Immunschwächen, chronische Infektionen, Stress, Elektrosmog und Störungen der Verdauungsorgane (z.B. eingeschränkte Aufnahmeleistung der Darmschleimhaut oder reduzierte Verdauungsleistung) können zur Abnahme der Leistung oder Erschöpfung der »Kraftwerke« führen. Die Cell-Symbiosis-Therapie verfolgt das therapeutische Ziel der Regeneration der Mitochondrien-Funktion und derer Sauerstoff abhängigen Energiegewinnung: zur Verbesserung der Organ- und Zellleistung und Stärkung des Immunsystems.

Nahrung für unsere Zellen

Auch Mangelzustände oder nicht gedeckter Bedarf an Aminosäuren (notwendige Eiweiße), Spurenelementen, Mineralstoffen, Vitaminen, Polyphenolen (Pflanzenextrakten), Enzymen und Schwefelverbindungen führen zu einer Minderung der Regulationsleistung der Zelle bzw. Mitochondrien. Diese Substanzen sind die Nahrung für unsere Zelle. Sie werden sowohl für einen reibungslosen Ablauf des Zellstoffwechsels als auch zur Entgiftung der anfallenden »giftigen« Stoffwechselabbauprodukte benötigt.

Die Lebensqualität steigern

Es ist nie zu spät, ob Sie während eines bestehenden Krankheitsbildes Ihr »Kraftwerk« stärken und somit Linderung oder Genesung erfahren oder präventiv (vorbeugend) durch Stärkung der mitochondrialen Leistung und Verbesserung des Immunsystems Symptome hinaus zögern oder Krankheiten erst gar nicht entstehen zu lassen. In jedem Mitochondrium wird mit Hilfe von Sauerstoff unsere »Zellenergie« (ATP Adenosintriphosphat) gebildet, besser gesagt moduliert. 90% des Sauerstoffs, den wir einatmen, wird in den Mitochondrien zu dieser Energiegewinnung bzw. Modulation benötigt und steuert die Zellleistungen aller Organe, wie z. B Herz und Gehirn, aber auch Immunsystem, Verdauungsorgane, Kreislaufsystem, Schleimhautfunktion, Muskelfunktion und Durchblutung. Gerne erklären wir Ihnen in einem ausführlichen Gespräch, was Sie und wir tun können, um Ihr »Kraftwerk« wieder besser zum Laufen zu bringen und Ihre Lebensqualität dadurch zu steigern.

Einige Krankheiten mit gestörter Mitochondrien-Funktion

Allergien

Alterskrankheiten (Alzheimer, Demenz, Parkinson)

Autoimmunerkrankungen

Bluthochdruck

Cholesterinerhöhung

Depressionen

Durchblutungsstörungen (Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall)

Erschöpfungssysndrom, Burn out

Frigidität, Impotenz

Hormonbildungsstörungen

Immunschwächen

Krebs

Organdegeneration

Orthopädische Erkrankungen (Rheuma, Arthrose, Fibromyalgie)

Pilzinfektionen

Virusinfektionen chronisch

Vorzeitiges Altern

↓