Behandlungen

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns gerne an!
Tel. 02831 974 55 85

Praxis für ganzheitliche Naturheilkunde | Dolo-Taping
18100
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-18100,page-child,parent-pageid-17287,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
Dolo-Taping

Dolo-Taping

Dolo-Taping

dolo_tapingDolo-Taping (lat: dolor = Schmerz und engl: to tape = kleben) = »den Schmerz bekleben« ist eine besonders schonende Schmerztherapie. Bei: Schmerzen, Entzündungsprozessen, Gewebserkrankungen, Narbenstörfeldern, muskulären Verspannungen, Gelenkbeschwerden, Sportverletzungen, Lymphstauungen und vielem mehr. Nach neusten Forschungen ist die Haut fähig Farbschwingungen aufzunehmen und deren Wirkungen in das Innere des Körpers weiterzuleiten. Farbe ist sichtbares Licht, bekannt auch vom Regenbogen, das in Spektralfarben zerlegt ist. Wobei jede Farbe ihre eigene messbare Wellenlänge hat. Diese wird gemessen in nm (Nanometer) und reicht von ca. 450 – 740 nm. Beim Dolo-Taping kommen die Volltonfarben bzw. die Mischfarben aus den Volltönen zum Einsatz.

Harmonisch und schmerzfrei

Auch beim Dolo-Taping geht man davon aus, dass Schmerzen ein Zeichen von Ungleichgewicht/Energiemangel im Körper sind. Um dieses Ungleichgewicht aufzuheben, werden an den schmerzenden Körperstellen dem Energiemangel entsprechende, speziell am Patienten ausgetestete Farb-Tapes aufgebracht. Die Information des eingeschleusten farbigen Lichtes gleicht das Ungleichgewicht aus. Je nach Energiemangel gibt es verschiedene Stufen, die der Körper an ausgleichender Farbenergie benötigt, um in Harmonie und Schmerzfreiheit zu kommen.

Mit Dolo-Taping lassen sich viele Krankheiten behandeln, wie z.B.

Kopfschmerzen und Migräne

Lendenwirbelsäulen- und Ischiasbeschwerden

Skoliosen der Wirbelsäule

Sehnenscheidenentzündung, Tennisellbogen

Carpaltunnel-Syndrom

Kniebeschwerden

Fersensporn

Erkrankungen der Schulter

Schwindel und muskulärer Tinnitus

Lymphstauungen

Nervenschmerzen

Entstörung von Narbengewebe

Sportverletzungen u. v. m.

Beim Dolo-Taping werden muskuläre Anatomie, Meridianverläufe, Akupunktur, Kinesiologie, Dorn-Breuß-Therapie und die Farbtheorien nach P. Mandel (*1941), J.-W. Goethe (1749-1832) und Prof. Dr. Dr. F.A. Popp (*1938) berücksichtigt und vereint.

Des Weiteren führt das Tapen dazu, dass ...

durch das Wie des Aufbringens des Klebebandes eine Dauermassage und Dauerlymphdrainage entsteht,

die Stoffwechselleistung sich erhöht,

das Muskelgewebe dadurch besser durchblutet,

die Muskelpartie durch das Tape gestützt und entlastet wird

und die Organe durch die Entlastung des angrenzenden Muskelgewebes ebenfalls entlastet werden.

Verlaufen die Tapes auf den Meridianen, den aus der Akupunktur bekannten Energieleitbahnen , üben sie zusätzlich eine vergleichbare Stimulation wie Akupunkturnadeln aus.

↓